Lippeportal - September 2019

Halt doch mal die Fresse...

September 2019

Ich kann das allgegenwärtige Gejammer nicht mehr hören. Uuuhhh wir hatten gar keinen richtigen Sommer... aaahhh der Sommer war viel zu heiß. Im Freibad, am Strand, in der Stadt auf dem Konzert war nichts los... oder wahlweise war es viel zu voll. Soll ich mich jetzt darüber beschweren, dass sich die Jugend für nichts mehr interessiert... oder vielleicht doch lieber darüber schimpfen, dass die Jugend für ihre Ideen auf die Straße geht. Man kommt ja schon gar nicht mehr mit, welche skandalöse Sau gerade durchs Dorf getrieben wird und welchem "Mainstream-Gepöbel" ich mich vor allem auf den Onlinekanälen jetzt anschließen muss, um auch im Trend zu liegen. Sonst wird man schnell als rückständig betrachtet.

Darf ich mich im Netz noch als Bratwurst-Fan outen? Oder muss es zwingend ein Bio-Freiland-Antilopen Steak aus dem Smoker auf meinem Teller fotografieren? Oder ist alles außer vegan sowieso nur Auslöser härtester Kritik?

Was ist mit der Kennzeichendebatte? Darf ich für DT und LE sein (weil ja jeder der LIP mag, auch LIP behalten kann), oder ist bereits die Diskussion um ein Auto-Accessoire ein Sakrileg, und sowohl Landesverrat, Regionalfaschismus wie auch Destinationsvergessenheit gepaart mit einem sowieso ewig gestrigen Thema, da alles rund ums Auto ein Umweltverbrechen ist. Oder ist es in Wirklichkeit doch Volkeswille? Oh. Entschuldigung. Der Wille des Volkes, der Bevölkerung, der zufällig Anwesenden, männlicher oder weiblicher oder sonstiger Natur, in jung oder alt, dick oder dünn oder was auch immer... Nur damit nicht jemand meckert, dass er/sie/es nicht bedacht wurde. Richtig beklagen kann man sich auch über zuwenig Nachwuchs und eine kinderfeindliche Gesellschaft, außer natürlich, wenn die Kinder zu laut auf dem Spielplatz toben, dann kann man sich besser darüber beschweren. Oder ganz allgemein einfach mal den Supermarktangestellten zur Sau machen, warum eine exotische Frucht gerade ausverkauft ist, obwohl gerade dieses Obst zu dieser Zeit auf keinem natürlichen Anbaugebiet und schon mal gar nicht im Umkreis von vier Flugstunden wächst. Hauptsache danach zum Thema Ressourcenverschwendung "shitstormen" und mehr Regionalität fordern.

Wie wärs denn einfach mal mit "Fresse halten", den Tag genießen und dem Nachbarn weniger auf den Sack gehen. Boah, was wär das Leben schön. Denk mal drüber nach, aber bitte leise!

Jetzt lesen [PDF] »


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2019 Teutrine |