Lippeportal - Mai 2019

Die Hütte brennt...

Mai 2019

Verzeihen Sie mir die etwas provokante Überschrift zu einem wichtigen Thema. Viele Zuschauer saßen neulich gebannt, entsetzt und fasziniert vor den heimischen Bildröhren und Flatscreens, um den Brand der Notre Dame zu verfolgen. Egal wie man zur Kirche oder zu historischen Bauwerken ganz allgemein steht; kalt gelassen haben die Flammen vermutlich Niemanden. Die letzte Glut war noch nicht gelöscht, als bereits die erste Spendenwelle für den Wiederaufbau anrollte und Präsident Macron den Wiederaufbau binnen 5 Jahren versprach.

Das sind gleich zwei beeindruckende Fakten, bei denen ich mir ebenso zwei Fragen stelle. Erstens: Wieso machen ausgerechnet bei dieser Katastrophe so viele Menschen das Portemonnaie auf? Und zweitens: Wenn die Bauarbeiter es schaffen, Notre Dame in 5 Jahren wieder aufzubauen, könnte dieser Bautrupp sich dann vielleicht um den Berliner Flughafen kümmern, der vermutlich erst viel später fertig wird. Aber das ist ein anderes Thema. Kommen wir doch nochmal zur Spendenbereitschaft, die bereits in verschiedenen Medien und natürlich im Internet kritisiert wurde. Wie kann es sein, dass ausgerechnet für einen Kirchenbau so viel Geld da ist, während anderswo Menschen verhungern? Gute Frage, aber trotzdem nicht zu kritisieren. Es bleibt schließlich jedem selbst überlassen, wofür er sein Geld einsetzen möchte, und der Wiederaufbau eines bedeutenden Kulturgutes ist da mit Sicherheit nicht die schlechteste Adresse.

All diejenigen Nörgler, Mahner und "Bessermenschen", die unnötig aber zurecht darauf hinweisen, dass es größeres Leid auf der Welt gibt, und die Spenden für andere Projekte gebraucht werden, müssen sich selbst mal ein paar Gewissensfragen stellen: "Warum haben sie ein Smartphone oder ein TV-Gerät, wenn sie doch zum Beispiel mit der Spende von 120 Euro schon eine Operation in Afrika finanzieren könnten, die einem Kind das Augenlicht rettet?" Oder: "Warum gehen Sie nicht zu Fuß, sondern zahlen 2 Euro für den Bus oder 1,50 Euro für einen Liter Benzin, wenn für 2 Euro doch 5 hungernde Kinder in der "Dritten Welt" einen ganzen Tag ernährt werden könnten?" Unangenehme Fragen, aber die Antwort ist einfach und immer die gleiche: "Weil jeder Mensch einen anderen Schwerpunkt bei seiner Hilfsbereitschaft setzt!" Das ist auch nicht zu verurteilen, denn nur derjenigen, der keine zweite Hose besitzt und wirklich jede Scheibe Brot mit einem Notleidenden teilt, der werfe den ersten Stein. Oder noch besser: Er nimmt den Stein, und baut damit etwas schönes, bedeutendes. Zum Beispiel ein Gebäude wie Notre Dame, dass viele Menschen nicht nur aufgrund der Architektur erfreut, sondern so manche auch spirituell berührt. Vielleicht besuchen Sie mal wieder eine heimische Kirche oder ein Museum und denken darüber nach, wie wichtig auch der Erhalt unserer heimischen Kulturgüter ist. Auch dafür kann man sich engagieren.

Jetzt lesen [PDF] »


teilen

Anzeigen
  • Teutrine - Medien & Consulting
  • Promosocken - Gute Werbung und warme Füße...!
  • Reporter Lippe - Weil Menschen gerne etwas über Menschen lesen...
  • Stylinglounge Detmold - Marina Hildebrandt
  • Einzelbüros, CoWorkCenter und Konferenzräume im Kalletal
  • Wohnart und mehr - Home Fashion
  • DatenSchutzAkademie NRW - Sind Sie und Ihre Daten sicher?
   
Wetter
Wetter in Lippe

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2019 Teutrine |