Lippeportal - Oktober 2018

Familienstreit wie im schlimmsten Assi-TV-Drehbuch und keiner denkt an die Kinder

Oktober 2018

Stellt euch vor, Mama und Papa streiten sich ständig und bleiben halt nur noch zusammen, weil die Kinder klein sind und man noch gemeinsame Kredite abbezahlen will. Oder weil so eine Ehe Steuervorteile bringt. Oder warum auch immer.
Papa beschimpft die Mama als blöde Kuh, die ständig die unliebsamen Nachbarn zum Essen einlädt. Mama droht dafür dem Papa damit, dass er rausfliegt und bei seiner buckeligen Verwandtschaft auf dem Land wohnen muss. Und natürlich denkt keiner daran, was die Kinder dabei denken. Kein Wunder, dass die Kinder sich irgendwann zuhause nicht mehr wohl fühlen und lieber mit den Schmuddelkindern aus der Nachbarschaft auf dem Spielplatz randalieren oder sonstwie auffällig werden.
Klingt das für Sie nach einem neuen Trashkonzept für die Nachmittagsunterhaltung im "reality"-TV? Geben wir dieser Familie doch mal Namen: Mama Angela, Papa Horst und die Kinder nennen wir einfach mal Bürger und Wähler. Schon sind wir Alle Teil dieser Familie und leiden gemeinsam.
Es hilft auch nicht, wenn immer mal wieder die nervige Tante Andrea keifend durchs Treppenhaus rennt und damit droht auszuziehen, obwohl alle wissen, dass sie nur hier wohnt, weils für die eigene Wohnung nicht gereicht hat.
Ist es da ein Wunder, wenn die Kinder keinen Bock mehr haben. Dass sie sich vermeintlichen Alternativen anschließen und sich lieber die Kriegsgeschichten vom Opa anhören?
Zur Zeit sind wieder alle genervt, dass der Hans Georg (Maaßen) was Doofes gesagt hat und sein Zimmer nicht aufräumt. Besonders die Tante Andrea motz die ganze Zeit, dass der jetzt ausziehen muss. Natürlich weiß jeder, dass Andrea sich nur wichtig machen will, und so gibt der Papa Horst dem Hans Georg einfach ein größeres Zimmer auf dem Dachboden. Fall gelöst. Nur die Kinder stehen fassungslos dabei und können es nicht glauben. Sie warten nur noch darauf, dass sie sich eine eigene Wohnung suchen und bald ausziehen dürfen. Vielleicht zu Opa? Oder zu den Öko-Nachbarn, die immer was zu kiffen haben. Oder zu der Tante Wagenknecht, die einem ein dickes Taschengeld verspricht, auch wenn man nicht arbeiten will.
Alle fragen sich: Wann schreitet endlich das Jugendamt ein.

Nein. Ich gebe es zu. Als Drehbuch würde die Story vermutlich als zu schlecht abgelehnt. Aber für die Bundespolitik reicht es offensichtlich allemal. Ich bin gespannt, wann sich die Kinder eine neue Familie suchen.

Jetzt lesen [PDF] »


teilen teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2018 Teutrine |