Liebe Besucher,

wegen der "Corona-Krise" werden zur Zeit viele Veranstaltungen kurzfristig abgesagt und/oder verschoben.
Leider liegen uns nicht alle aktuellen Informationen vor.
Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise auf den Seiten der Veranstalter!

Lippeportal - Februar 2016

Das muss die Demokratie aushalten.

Februar 2016

Wer hört es nicht mindestens 4-9 mal pro Tag, das Klagen, Zetern und Lamentieren von Politikern, Nachrichtenredaktionen und sonstigen Lautsprechern, die allesamt nicht nur die Wahrheit gepachtet haben, sondern auch die besseren Menschen sind. Ein Schuft, wer etwas anderes denkt, oder vielleicht sogar sagt. Da wird man schnell als romantisierter Gutmensch oder auch wahlweise als Nazi abgestempelt. Das liegt oft nicht an dem, was tatsächlich gesagt wurde, sondern vielmehr an der jeweiligen eindimensionalen Sicht der Berichterstattung.

Gerade in der Flüchtlingsfrage neigen die deutschen Vorredner, wie so oft, zu Extremen. Entweder man spricht nur über verfolgte Familien und zeigt große traurige Kinderaugen, während man von dem hervorragenden Fachkräftepotenzial der Neubürger spricht, oder man geht davon aus, dass sowieso jeder mit braunen Augen einen Sprengstoffgürtel trägt. Leider, oder Gott sei Dank, ist die Wahrheit aber nicht so schwarz und weiß, sondern vielmehr kunterbunt.

Wenn ich jetzt höre, dass die Silvesternacht von Köln alles verändert hat, und sogar Multikulti-Politiker plötzlich Sätze raushauen, für die sie andere noch vor wenigen Monaten als Rechtes Pack beschimpft haben, dann muss ich gerade diesen Meinungsvorbetern sagen: Nein, es hat sich gar nichts geändert. Die Situation ist die gleiche, die Menschen sind die gleichen, nur die eigene Sichtweise hat sich vielleicht etwas erweitert.

Es kommen eben nicht nur verängstigte Bildungsbürger, die vor dem Krieg fliehen, sondern es kommen Menschen. Menschen aus allen Schichten, aus unterschiedlichen Ländern und mit unterschiedlichen Motivationen. Obwohl ja wie immer nicht sein darf, was nicht sein kann, stellt man jetzt fest, dass es eben in allen Ländern und Volksgruppen auch ein paar Kriminelle und Vollidioten gibt. Nachdem jetzt soviel Einsicht herrscht, wollen wir nur hoffen, das die Menschen auch erkennen, dass es zwar jede Menge von diesem Pack gibt, aber auch jede Menge andere, die eben nichts mit den Ausschreitungen zu tun haben, die vor genau diesen Elementen geflohen sind.

Wie wäre es, wenn wir einfach nur die Regeln einer durchschnittlichen „Ballermann-Party“ befolgen würden. Grundsätzlich darf erstmal jeder rein und mittanzen. Champagner gibt es nicht für jeden und nicht gratis, und wer andere anpöbelt und Frauen angrapscht fliegt raus, und zwar nicht erst nach ausgiebiger Diskussion mit dem Türsteher, sondern sofort. So können alle Stammgäste, Neukunden und auch das Personal die Party genießen und gemeinsam eine gute Zeit haben. Warum geht das nicht auch im wahren Leben?

Wann hören Wahlversprecher und die Lügenpresse, die es neben seriösen Politikern und Redakteuren eben auch gibt, endlich auf das Volk für dumm zu verkaufen, und den Bürger wahlweise in linke oder rechte Ecken zu stecken. Wir wollen sachliche Informationen. Nicht scheibchenweise oder sozial verträglich, sondern sofort und ehrlich. Nur dann können sich alle eine Meinung bilden und müssen sich nicht Verschwörungstheorien zusammenbasteln. Nur mit ungeschönten und umfangreichen Informationen und einem Recht auf Selbst- und Mitbestimmung der Bürger ist es möglich eine vielfältig bunte Gesellschaft auf dem Fundament klarer Regeln und gemeinsamer Werte zu schaffen. Deswegen leben wir gerne hier, und deswegen kommen viele andere Menschen gerne zu uns, um diese Freiheit zu genießen.

Das muss die Demokratie aushalten.

Jetzt lesen [PDF] »


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Angaben ohne Gewähr.
Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2020 Teutrine |